Benjamino von Bon Coeur x De Niro

Benjamino von Bon Coeur x De Niro aus Deelayla

Geboren: 10.05.2016
Farbe:
Rappe
Zuchtgebiet:
Hannover
Züchter:
Diane Nauman, Oregon – USA
verkauft in die Schweiz

Benjamino – Rappe ohne Abzeichen. Ein Hengstanwärter der Extraklasse. Die Blutkombination von Black Noir beinflusst aktuell die Pferdewelt. In seinen Adern fliesst das Blut des Vize-Bundeschampions 2015 und De Niro bzw. Donnerhall sind aus der  Dressurszene nicht mehr weg zu denken.
Der Vater Bon Coeur war Prämienhengst der Hannoveraner Körung 2014.
Die Mutter Deelayla war selbst im Sport hoch erfolgreich und hat 2013 ihr erstes Fohlen – ein Stutfohlen – von Spörken zur Welt gebracht. 2016 hat Scuderia als 3jährige Stute eine überragende Stutenleistungsprüfung abgelegt. Der Mutterstamm von Deelayla wurde in Hannover mit der Staatsprämie ausgezeichnet.
2015 stellte sie mit Limited Edition von Livaldon das 5. beste Hengstfohlen beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen!!!
Black Noir hat sich auf der Fohlenschau überragend präsentiert! Gerade mal einen Monat alt hat er für den Typ, die Bewegung und den Körperbau/Korrektheit jeweils die 9,0 erhalten! Wir sind super stolz auf ihn und freuen uns mit seiner Züchterin Diane Nauman über diese phantastischen Noten.
Black Noir ist in seinem neuen zu Hause angekommen und wird als Hengstanwärter aufgezogen.

Deelayla ist eine elegante Rappstute aus besten Mutterstamm. In ihr vereinen sich die besten Deutschen Dressurblutlinien. Sie ist hocherfolgreich im Sport gewesen, nicht nur in der Dressur sondern auch in Spring- und Geländeprüfungen. Sie zeichnet sich durch ihren top Character aus, den sie auch an ihre Fohlen weitervererbt. Deelayla wird verletzungsbedingt in der Zucht eingesetzt. SIBARA, Hannover Stutenstamm 4191504, Schridde 824

  • 2013 bekam sie ein Stutfohlen von Spörken. “Skuderia” hat 3jährig im Jahr 2016 eine überragende SLP abgelegt und ist 2021 M** platziert.
  • 2015 hat Deelayla ein Spitzenhengstfohlen von Livaldon bekommen welches nach einer Traumrunde und Spitzennoten den 5. Platz beim Deutschen Fohlenchampionat in Lienen belegt hat.

Bon Coeur Prämienhengst der Hannoveraner Körung 2014, Dressursieger seines 30 Tage-Test, Hannoveraner Champion 2016 und zweifacher Vize-Bundeschampion in Warendorf.
Mit Leichtigkeit konnte dieser, mit außergewöhnlichem Bewegungstalent ausgestattete, wunderschöne Rappe die in Ihn gesetzten Hoffnungen unter dem Sattel bisher erfüllen. Durch seine scheinbar unbegrenzte Elastizität, ständig kraftvoll und gleichzeitig leicht abfußend, weiß dieser Hengst sich hervorragend in Szene zu setzen.
So ließ Bon Coeur bei seinem 30 Tage-Test das gesamte Teilnehmerfeld  hinter sich  und gewann den Dressurteil mit der Endnote von 9,1 und einem beachtlichen Zuchtwert von 150 Indexpunkten. Nach mehreren Siegen in Reitpferdeprüfungen folgte der Titel des Hannoveraner Champions. Außerdem konnte er zweimal den Titel des Vize-Bundeschampion erringen.
Die Faszination des Bon Coeur sowie sein brilliantes Bewegungstalent basieren auf besten Dressurgenen!
Vater Benetton Dream war Bundeschampion der 3 jährigen Hengste, 5- und 6 jährig für das Bundeschampionat qualifiziert, 7 jährig bereits S-siegreich und 8 jährig Teilnehmer des Nürnberger Burgpokals. Dekoriert mit mehreren Grand Prix Siegen wechselte er dann als Olympiahoffnung zu Tinne Vilhelmson Silvfén nach Schweden.
Muttervater Sandro Hit besticht nicht nur durch seine sportliche Eigenleistung, sondern auch durch erstklassige Vererbungskraft.In 3. Generation ist Bon Coeur über das Leistungsblut des Carismo (seinerzeit Prüfungssieger) v. Calypso II abgesichert, welches im Stamm der Lusitania  bereits mehrfach zu international siegreichen Nachkommen in Dressur und Springen führte.
Überdurchschnittlich präsentierten sich seine ersten Fohlenjahrgänge und auch seine ersten Körjahrgänge erfüllten voll und ganz die Erwartungen mit mehreren gekörten und prämierten Söhnen auf den verschiedenen Körplätzen!
Bon Coeur konnte Anfang Januar 2020 in Wellington/USA bei seinem internationalen Debüt im Viereck direkt die Intermediare I gewinnen und wurde zweitplatzierter im Prix St. Georges. 

Back to Top